Gebrauchte Autos Günstig kaufen. Täglich nur aktuelle tolle Angebote bei Autos Markt. Stöbern Sie online verkaufen und entdecken Sie Ihre perfekte Auto in wenigen Minuten

Oldtimer

Lancia Beta 1600 Berlina Bj.1978 original 96, 000 KM ungeschweißt Karosserie gut

Technische Daten, Fotos und Beschreibung:


Kaufpreis: Є1,00

Lancia Beta 1600 gebraucht günstig kaufen

Aktuelle Besucherbewertung: Aktuelles Rating für dieses Auto (3)
basierend auf 5 Stimmenzahl
Lancia Beta 1600 Berlina Bj.1978 original 96
zum Vergrößern Bild anklicken
  • Lancia Beta 1600
  • Lancia Beta 1600
  • Lancia Beta 1600
  • Lancia Beta 1600
  • Lancia Beta 1600

ein Angebot machen

Artikelmerkmale


Gebraucht: Artikel wurde bereits benutzt. Weitere Einzelheiten, z. B. genaue Beschreibung etwaiger Fehler oder Mängel im Angebot des Verkäufers. Marke:

Lancia

Kraftstoff:

Benzin

Modell:

Beta Berlina 1600

Getriebe:

Manuelle Schaltung

Farbe:

Blaumetallic

Emissionsklasse:

befreit, da Zulassung mit Kz "H"

Anzahl Türen:

4

Metallic-Lackierung:

Ja

Kilometerstand:

96000 KM

Komfortausstattung:

Höhenverstellbares Lenkrad

Leistung:

75 KW 100 PS

Typ:

Beta

Fahrzeugbeschreibung:

Details anzeigen

 Lancia Beta Berlina 1600ccm - 100 PS - 5-Gang
Vorab: Das Auto wurde im April 2014 schon einmal versteigert, aber die Verkäuferin (Zitat nach der Auktion (Nachricht an Käufer): "Oh, so viel wollte ich ja gar nicht bieten...") hat das Auto trotz wiederholter Zusicherungen schließlich nicht abgeholt, hat auch Zahlungsvereinbarungen nicht eingehalten und wurde schließlich von e-bay verwarnt.
Aus diesem Grunde: Bitte überlegen Sie sich die Abgabe des Gebotes vorher !
Es werden gerne weitere Fotos des Autos auf Nachfrage geschickt, und das Auto kann ggf. nach Absprache vor der Gebotsabgabe besichtigt werden.
Der mit dem Gebot geschlossene Kaufvertrag ist  v e r b i n d l i c h und wird dieses Mal ggf. gerichtlich durchgesetzt werden.
Die Abholung des Autos hat innerhalb von spätestens drei Wochen nach Kauf zu erfolgen.
Die Bieterin vom April bzw. deren Bekannter sind bei dieser Auktion vom Gebot ausdrücklich ausgeschlossen !
------------------------------------------------------------------------------------
Zur Versteigerung kommt eine seltene Lancia Beta 1600 Limousine der zweiten Bauserie mit 100 PS DOHC-Motor und 5-Gang Schaltung in gutem, karosserieseitigem Zustand.
Von der Lancia Beta Limousine waren im Jahre 2000 noch weniger als 20 Autos beim KBA registriert.
Die technische Basis des Lancia Beta ist der Fiat 131, die Verschleißteile sind z.T. mit denen des Fiat identisch.
Die Limousinen dieser Baureihe waren anders als viele andere Italiener dieser und späterer Epochen mindestens bis zur 2.Bauserie noch qualitativ hochwertig verarbeitete Fahrzeuge.
Die Türen schließen auch nach 40 Jahren noch satt mit dem "Mercedes Klang", das Finish und die Materialqualität des Karosseriebaus und des Innenraumes genügen grundsätzlich hohen Ansprüchen und stehen deutlich über dem Niveau deutscher Massenhersteller der 70er Jahre.
Vom typischen Problem nicht nur italienischer jener Jahre, dem Rost, ist dieses Auto nicht betroffen.
- Das Fahrzeug ist vollständig ungeschweißt und - abgesehen von (a) kleinen Stellen Kontaktkorrosion an den Auflagen der Nirosta-Zierleisten unter den Fensterflächen, die offenkundig ein konstruktionsbedingtes Problem darstellen - und (b) etwas Korrosion am inneren Versteifungsblech der Motorhaube sowie (c) zwei kleineren Korrosionsstellen an den Boden der beiden Fronttüren rostfrei.
-- Der Korrosion an an den Aufnahmen der Nirostazierleisten wurde 1998 größtenteils gründlich beseitigt, die Stellen sind seither rostfrei.  
   Es sind aber Spuren vom Lackstift sichtbar (optischer Mangel, s. Photo)
-- Die Korrosion an den Türböden der Fronttüren, die links und rechts an exakt derselben Stelle auftrat, wurden gleichfalls in 1998 entfernt und kehrte
   seither nicht wieder. Die Türen (Kanten, Sicken, Falze etc.) sind ansonsten einwandfrei erhalten und rostfrei.
Unterboden, Schweller, Radläufe, Kotflügel, Fondtüren, Kofferraumdeckel, Kofferrauminnenraum etc. sind makellos ungeschweißt erhalten, da der Erstbesitzer das Auto regelmäßig mit Dinol behandelt hat (der Aufkleber findet sich noch in der Frontscheibe).
Es gibt an diesem Auto dementsprechend nichts zu schweißen.
Die schwarzen Venyl-Applikationen an der Innenseite der C-Säulen (zur Heckscheibe hin) sind vorhanden und nicht beschädigt oder gerissen.
- Im Innenraum ist original und in sehr gutem Zustand erhalten.
Instrumententräger präsentiert sich einwandfrei ohne UV-bedingte Risse o.ä..
Alle Schalter und Regler und sonstigen, elektrischen Funktionen des Lancia arbeiten.
Die Sitze sind wie der gesamte Innenraum des Fahrzeuges (Nichtraucherfahrzeug, der Aschenbecher ist neuwertig) fast noch im Neuzustand erhalten und nicht durchgesessen.
Einziger Mangel an den Sitzen stellt eine UV-Beschädigung des Gewebes auf der Oberkante der Rücksitzbank wegen der weit eingezogenen Heckscheine und entsprechender Sonneneinstrahlung dar (s. unten "Mängel).
Die mechanischen Fensterheber funktionieren an allen 4 Türen.
Keinerlei Abbrüche an den Kunststoffen, auch die empfindlichen Ablageboxen im Fußraum vorne sind einwandfrei erhalten.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Auto befindet sich seit 1997 im Besitz der im Kfz-Brief eingetragenen, aktuellen Halterin.
Es wurde von 1998 bis 2000 sommers gefahren (das alte Saisonkennzeichen mit dem letzten HU-Siegel ist vorhanden).
Seit Herbst 2001 steht es abgemeldet an dem auf den Photos zu sehenden Standplatz (trocken und ausbetoniert).
Die original Betriebsanleitung ist ebenso vorhanden wie das Serviceheft und das Bordwerkzeug mit Kunststoffbox, das original Reserverad von "Pirelli" und dessen Abdeckung.
Der Kilometerstand ist original und wird garantiert.
- Der Motor sprang stets sofort an und wurde in 2011 das letzte Mal gestartet.
Die Maschine läßt sich problemlos von Hand durchdrehen - wegen der langen Standzeit von nunmehr weiteren 3 Jahren empföhle sich vor einer erneuten
Inbetriebnahme des Autos eine vorherige Durchsicht (Ölwechsel und ein Tausch aller Flüssigkeiten etc.)
 - Der Zahnriemen wurde in 1999 mit Spannrolle getauscht und hat seither nur wenige KM zurück gelegt. Wegen der langen Standzeit des Autos ist der
 Zahnriemen allerdings zu tauschen. Der ZR ist mit der Spannrolle/-Lager für deutlich unter 100€ (Materialkosten) noch problemlos erhältlich und mit mäßigem Aufwand zu ersetzen (Riemen und Spannvorrichtung geben keine Rätsel auf, aber der Tausch verlangt wegen des quer eingebauten Motors etwas Fingerspitzengefühl).
 
- Das Profil der Reifen ist noch i.O. und sie sind auch "dicht", wegen der langen Standzeit das Autos sind diese aber zwingend zu tauschen
- Das Auto ist ohne Probleme beweglich
---------------------------------------------------------------------------------------------------
  
Außer der jetzigen Halterin 3 Vorhalter
- 1978 - 1993 ein ehemals bekannter Ingenieur der VW-AG in WOB
- 1993 - 1997 ein Braunschweiger Architekt
- 1997 Zwischenhalter (nur wenige Wochen)
- seit 1997 aktuelle Halterin
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Der nunmehr bald 40 Jahre alte Lanica weist die folgenden Mängel auf (es werden alle nach Durchsicht feststellbaren Mängel nachstehend angegeben):
(Karosserie)
Die Kontaktkorrosion an den Auflagen Nirosta-Zierleisten der Türen unterhalb der Fenster sowie die Korrosion am inneren Versteifungsblech der Motorhaube hinter der Motorhaubenkante und an den Böden der beiden Fronttüren wurden oben bereits benannt - s. Foto !
An den Türböden der Fronttüren traten 2 kleinere Rostlöcher jeweils an derselben Stelle r.u.l. auf (je ca. 2-4 qcm).
Diese wurden 1999 beseitigt und die betroffene Partie versiegelt. Seither trat keine Korrosion mehr auf.  
 
[Zur Lackierung]
Das Fahrzeug weist Lackmängel auf - diese bestehen in erster Linie in der Versprödung des Klarlacks (s. Foto der Motorhaube).
Der Klarlack "glänzt" nach dem Polieren zwar nach wie vor und ist auch fest (keine Ablösung, wie oft an Fahrzeugen dieser Epoche zu beobachten), zeigt aber feine Risse. Betroffen sind in erster Linie die Horizontalflächen (Haube und Dach, merkwürdigerweise nicht die Kofferraumklappe).
Klar zu erkennen ist diese Versprödung nur aus der Nähe. 
Einige weitere, kleine Lackmängel finden sich im Dachbereich.
Da das Auto niemals "neu" lackiert wurde und - abgesehen von einer kleineren Beschädigung der Stoßstange, der Schürze und des Kotflügels v.l. (Stoßstangenaufnahme), s.u. - unfallfrei ist, handelt es sich mit einiger Wahrscheinlichkeit um die bei italienischen Fahrzeugen dieser Epoche nachlässige Lackierqualität.
Man kann diesen Mangel auch als Patina sehen - ein Interessent, der während der letzten Auktion des Fahrzeug besichtigt hatte und von dem rostfreien Zustand des Autos grundsätzlich angetan war, störte sich allerdings hieran.
Nachvollziehbar war das nur z.T., da dieser Interessent einerseits ein makelloses, über 3 Jahrzehnte altes, italienisches Auto im Bestzustand zu erwarten schien, aber andererseits nicht mehr als vielleicht 1500-2000€ zu verausgaben bereit war.
Jedenfalls wird auf diesen Umstand an dieser Stelle ausdrücklich hingewiesen - es können gerne weitere Fotos des Autos (Nächstaufnahme der Lackierung) zugeschickt werden.
 
- Ein Rempler in die Garagenwand beim Anlassen des Autos mit versehentlich eingelegtem, 1.Gang führte zu einer Deformation der allerdings ohehin sehr labilen (da keinerlei Stahlversteifung), mittig spitz zulaufenden Stoßstange und zu einer Beule an der seitlichen Befestigung der Stoßstange am deren Aufnahme am Kotflügel v.l. sowie zu einer leichten Verformung des Schürzenblechs inmittelbar hinter der Stoßstange - s. Photo.
Blech und Stoßstange wurden gerichtet.
Die Karosserie (Träger etc.) wurden bei dieser leichten Beschädigung nicht in Mitleidenschaft gezogen und sind einwandfrei (der TÜV interessierte sich auch nicht dafür).
Eine gut erhaltene und unbeschädigte Reservestoßstange für das Auto, die in Italien beschafft wurde, ist vorhanden und wird ab einem Verkaufspreis von 1000€ mitübergeben !
- Ein unvorsichtiges Öffnen der Fahrertür führte zu einer leichten Deformation der Blechsicke etwa in Höhe des Türschlosses (s. Foto - optischer Mangel).
- Die Türverkleidung der Beifahrertür (kunststoffbeschichteter PU-Schaum) weist eine ca. 1 mal 1 cm große Beschädigung der blauen Kunststoffbeschichtung durch einen spitzen Gegenstand auf ("Ladefehler" bei IKEA, optischer Mangel).
- Das blaue Velours-Gewebe auf der Oberkante der Rücksitzbanklehne ist unterhalb der tief eingezogenen Heckscheibe durch UV-Strahlung ausgebleicht und brüchig geworden, s. oben.
- Die Dämmatte der Motorhaube löst sich innen nach fast 40 Jahren auf und muß entfernt oder getauscht werden (das Entfernen ist kein Problem, die Matte ist nur mit Kunststoffnieten eingepoppt)
(Technische Mängel)
- Der Hauptbremszylinder des Lancia ist defekt und muß getauscht werden
Das Fahrzeug kann daher nicht auf eigener Achse überführt werden und ist mit dem Hänger abzuholen !
Nach Durchführung der v.g., technischen Arbeiten kann der karosserieseitig und im Innenraum außergewöhnlich gut erhaltene und völlig originale, mittlerweile 36 Jahre alte Lancia auf Kennzeichen "H" zugelassen werden.
Weitere Fotos des Autos werden auf Nachfrage gerne zugesandt, da die Zahl hier leider auf 12 Bilder beschränkt ist !
Abholung des Autos am Standort nahe Göttingen !
Das Auto war 1994 auf der "Technoclassica" in Essen ausgestellt, das entsprechende Pappschild ist im Kofferraum des Autos noch vorhanden !
Für die Fotos ist das Auto nicht entstaubt worden, s. Foto der Motorhaube und des Lenkrades !
 
 



Möchten Sie dieses Lancia Beta 1600 kaufen?

Kontaktieren Sie den Verkäufer bei der Beschreibung des Autos notiert

 Auch veröffentlicht am eBay.de

Andere Oldtimer über Internet-Auktionen angeboten werden:

Mehr anzeigen Oldtimer